Lasersicherheit bis zu 8 kW ohne Laserspy! 

Wir haben erfolgreich ein neues Laserschutzsystem entwickelt. Ziel war es, ein System auf den Markt zu bringen, das nach den gültigen Maschinenrichtlinien getestet wurde. Nur dadurch haben wir die Möglichkeit Schutzzellen mit Konformitätserklärung zu liefern, da somit die Einhaltung gültiger Maschinenrichtlinien bestätigt wird. IPM Laserkabinen unterscheiden sich zu den anderen Anbietern durch den verbesserten und einzigartigen Wandaufbau. Durch die Wandbeschichtung des anorganischen Materials „IPMineral“ können die Kabinen einer Laserleistung von 8 kW auch ohne elektronische Sicherungen standhalten.

Aktiver oder passiver Laserschutz?


Die Anforderungen an eine Laserkabine richtet sich nach der Leistung des Lasers und der Dauer des Arbeitszyklus. Bislang war es nur möglich bei einer Laserleistung von 8 kW die Laserkabine mit einem Laserspy als aktiven Laserschutz auszuführen. Aktive Laserschutzkabinen sind sehr kostenaufwändig wegen der Installation der elektronischen Sicherheitskomponenten. Durch unseren verbesserten Schichtaufbau der Wandelemente, können wir dieselbe Sicherheit kosteneffizienter auch ohne Laserspy gewährleisten.

IPM Laserguard


Die IPM Laserguard-Platten sind mit IPMineral, einem von uns entwickelten (und patentierten) anorganischen Material beschichtet. So können die Kabinen einer Laserleistung von 8 kW auch ohne elektronische Sicherungen standhalten. Die Wandelemente aus IPM Laserguard Platten wurden nach der Maschinenrichtline 2006/42 EG Abschnitt 1.1.2 „Grundsätze für die Integration der Sicherheit“ und dem Abschnitt 1.5.12 für „Lasersicherheit“ entwickelt und getestet. Sie entsprechen somit allen Normen der Strahlungssicherheit von Lasereinrichtungen nach DIN EN 60825-1/4 und 12254 sowie DIN EN ISO 11553-1.

IPMineral


Durch die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten der IPM Laserguard-Platten im Wandaufbau können die Wandstärke und der Schichtaufbau genau den Anforderungen vom Laserschutz angepasst und somit die Kosten sehr gering gehalten werden. Optional können die Laserschutzkabinen auch mit Schallschuztelementen ausgeführt werden. Zudem bieten wir verschiedene Ausführungen von Roboter- und Lasersicheren Hubtoren, Schiebetoren und Rolltoren aus unserem Standardlieferprogramm sowie gesamte Fördertechniklösungen für die Laserschutzkabinen an. 

Aufbau und Messwerte der Wandschichten